Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Medienmitteilungen

Asset Publisher Asset Publisher
edit

15. August 2017

Parolenfassung für die eidgenössischen Abstimmungen vom 24. September 2017 - Berner KMU sagt NEIN zur unfairen Altersreform

Die Bernische Gewerbekammer, das Parlament von Berner KMU, hat für die beiden Abstimmungsvorlagen vom 24. September 2017 zweimal die NEIN-Parole gefasst: Sie lehnt sowohl die teure und ungerechte Scheinreform der Altersvorsorge, sowie den unnötigen Bundesbeschluss zur Ernährungssicherheit grossmehrheitlich ab.

» weiterlesen

edit

2. August 2017

Wer gewinnt den ersten Berner KMU Award?

Der Gewerbeverband Berner KMU wird an der Delegiertenversammlung vom 17. Oktober 2017 in Studen zum ersten Mal den Berner KMU Award verleihen. Dass dieser neue Verbandspreis bei der Basis sehr gut ankommt, beweist die grosse Anzahl der bis am 9. Mai gemeldeten Personen: 18 verdienstvolle Mitglieder wurden vorgeschlagen. Aus diesem Grund hat sich das Nominationskomitee entschieden, nicht wie zuerst vorgesehen drei, sondern vier Personen und ein Unternehmen zu nominieren.

» weiterlesen

edit

28. Juni 2017

Vernehmlassung zur Steuergesetzrevision 2019 - Kanton Bern muss für die KMU-Wirtschaft und den Mittelstand unbedingt attraktiver werden

Der Gewerbeverband Berner KMU steht klar hinter den vom Regierungsrat geplanten Steuersenkungen; diese sind dringend nötig. Die vorgeschlagenen Schritte sind uns aber zu klein. Der Standort Bern gewinnt so kaum an Attraktivität und bleibt im interkantonalen Vergleich eines der Schlusslichter. Vordringlich ist für Berner KMU deshalb gleichzeitig auch die Entlastung der natürlichen Personen.

» weiterlesen

edit

30. Mai 2017

Der Staat als Konkurrent: Fair ist anders!

Anlässlich der heutigen Medienkonferenz in Bern hat das Komitee «Fair ist anders», unter dem Lead des Berner Gewerbeverbands Berner KMU, seine breite Informationskampagne gestartet: Wir fordern gleichlange Spiesse sowie einen fairen Wettbewerb und wollen eine breite Debatte und einen Dialog auslösen um die KMU als Rückgrat der Berner Wirtschaft zu stärken.
«Immer mehr Unternehmen der öffentlichen Hand nutzen ihre Monopolstellung aus und werden mit neuen Dienstleistungen oder durch Firmenübernahmen zu direkten Konkurrenten der KMU. Ziel der Kampagne ist es zu sensibilisieren und zu informieren, damit die dringend nötige Debatte endlich geführt wird.» mit diesen Worten eröffnete Berner KMU-Präsident Toni Lenz die Medienkonferenz, die gleichzeitig den Kampagnenstart bedeutet. «Es handelt sich weder um eine Anti-BKW- noch um eine Jammer-Kampagne. In einer breiten Debatte sollen alle beteiligten Seiten zu Wort kommen, das heisst unser Ziel ist es mit der BKW, der GVB und den anderen Playern an einen Tisch zu sitzen und mögliche Lösungs-ansätze zu diskutieren. Offensichtliche Missstände will die Kampagne auflisten und besprechen.»

» weiterlesen

edit

21. Mai 2017

Mehr Sicherheit und Lebensqualität - von diesem JA profitiert der ganze Kanton Bern!

Das Komitee «JA zur Verkehrssanierung Aarwangen» ist sehr erfreut über die deutliche Annahme. Die betroffene Bevölkerung erhält endlich die lange ersehnte Sicherheit und mehr Lebensqualität. Mit ihrem JA in allen Verwaltungskreisen heute haben die Bernerinnen und Berner ein Herz für Aarwangen gezeigt und ein wichtiges solidarisches Zeichen für bevorstehende Ver-kehrsprojekte – insbesondere die Umfahrung Emmental - gesetzt. Das JA zur Verkehrssanierung Aarwangen heute bedeutet ganz klar: Oberaargau weiterentwickeln – Kanton Bern stärken!

» weiterlesen

edit

27. April 2017

BKW Energie AG weiterhin auf Einkaufstour
Für gleich lange Spiesse – Geplante Kampagne von Berner KMU dringend nötig

Für den Gewerbeverband Berner KMU bringt das heute Morgen kommunizierte Beispiel das berühmte Fass zum Überlaufen und zeigt, dass dringender Handlungsbedarf besteht. Mit dem Kauf der Grunder Gruppe nutzt die BKW Energie AG ihre Vormachtsstellung einmal mehr aus. Berner KMU wird demnächst eine breite Informations- und Sensibilisierungskampagne starten und ist überzeugter denn je, dass gleich lange Spiesse dringend nötig sind.

» weiterlesen

edit

25. April 2017

Frühlings-Delegiertenversammlung des Gewerbeverbands Berner KMU
Innovation und Fortschritt – Potenzial der Berner Wirtschaft nutzen

Präsident Toni Lenz und der Berner Volkswirtschaftsdirektor Christoph Ammann waren sich an der Frühlings-Delegiertenversammlung des Gewerbeverbandes Berner KMU in Kandersteg einig: Die Berner KMU-Wirtschaft spielt bei der Innovationspolitik eine wichtige Rolle. Projekte wie das sitem-insel, der Ausbau der EMPA in Thun und der Switzerland Innovation Park in Biel stärken und entwickeln den Wirtschaftsstandort Kanton Bern.

» weiterlesen

edit

12. April 2017

Änderung des Gesetzes über das bäuerliche Boden- und Pachtrecht (BPG) - Status Quo beibehalten – Wettbewerbsfähigkeit stärken

Der Gewerbeverband Berner KMU lehnt die Senkung der Gewerbegrenze ab. Diese würde die Strukturentwicklung behindern, die zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und zur Sicherung eines angemessenen Einkommens erforderlich ist. Aus diesem Grund sind wir sowohl für das Talgebiet wie auch für die Berg- und Hügelgebiete für den Status Quo.

» weiterlesen

edit

6. April 2017

Berner KMU sagt JA zur Verkehrssanierung Aarwangen - von einem JA profitiert der ganze Kanton Bern!

Die Bernische Gewerbekammer hat einstimmig die JA-Parole zur Verkehrssanierung Aarwangen gefasst. Ein JA zur Verkehrssanierung Aarwangen am 21. Mai bedeutet: Oberaargau weiterentwickeln – Kanton Bern stärken! Die nationale Energiegesetzvorlage lehnt die Gewerbekammer ab.

» weiterlesen

edit

30. März 2017

Steuersenkungen sind dringend nötig – Die geplanten Schritte sind aber zu klein und zu zögerlich

Der Gewerbeverband Berner KMU steht klar hinter den vom Regierungsrat geplanten Steuersenkungen. Die vorgeschlagenen Schritte sind uns aber zu klein. Der Standort Bern gewinnt so kaum an Attraktivität und bleibt im interkantonalen Vergleich eines der Schlusslichter. Berner KMU wird die Vernehmlassungsvorlage genau unter die Lupe nehmen und dort wo nötig klare Forderungen – zum Wohle der KMU-Wirtschaft - aufstellen.

» weiterlesen