Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Medienmitteilungen

Asset Publisher Asset Publisher
edit

22. Mai 2019

«Rendez-vous Job», eine mutigere Steuerpolitik und die Wahlen 2019 als nächste wichtige Berner KMU-Meilensteine

Mit «Rendez-vous Job» will der Gewerbeverband Berner KMU Ende Oktober die Berufsbildung sicht- und erlebbar machen. Jugendlichen, ihren Eltern, Angehörigen und Lehrpersonen sollen die Vorteile einer Berufslehre aufgezeigt werden. Weitere zentrale Themen der Delegiertenversammlung auf dem Berner Gurten waren die in den Augen von Berner KMU dringend nötige kantonale Steuergesetzrevision und die nationalen Wahlen 2019.

» weiterlesen

edit

9. April 2019

Nötig, zumutbar und wirtschaftsfreundlich: Berner KMU sagt zweimal JA

Die Bernische Gewerbekammer sagt JA zum Waffenrecht und damit JA zu Sicherheit und Stabilität, auf welche die Schweizer Wirtschaft dringend angewiesen ist. Einstimmig JA sagt sie zum Sozialhilfegesetz, das die Erwerbsarbeit im Vergleich zum Bezug von Sozialhilfe attraktiver macht sowie Kanton und Gemeinden finanziell entlastet.

» weiterlesen

edit

12. März 2019

Mehr Wertschätzung, aber auch mehr unnötiger bürokratischer Aufwand

Der Gewerbeverband Berner KMU ist erfreut, dass der Bernische Grosse Rat heute Morgen das Anliegen «Anpassung Entschädigung für Expertentätigkeit der Berufsbildung» einstimmig unterstützt hat. Berner KMU favorisiert allerdings nach wie vor die im November 2018 überwiesene Motion «Steuerfreibetrag für Experten der Berufsbildung beibehalten», welche einen erheblichen und sinnlosen administrativen Mehraufwand vermeiden will.

» weiterlesen

edit

7. März 2019

Wir wollen Fairness und endlich einen offenen Dialog mit der BKW

«KMU on Tour» fand heute Morgen zum dritten Mal im Rahmen der «Fair ist anders»-Kampagne in Bern statt: Nationalrat Christian Wasserfallen und Vertreter der Stadtberner KMU-Wirtschaft diskutierten intensiv über die immer stärkere Konkurrenzierung der privaten Wirtschaft durch staatsnahe Betriebe – im Kanton Bern v.a. durch die BKW, die GVB und die BEDAG; in der Stadt Bern z.B. durch das ewb, die Büromaterialzentrale und das städtische Weingut – und über die möglichen Lösungsansätze.

» weiterlesen

edit

12. Februar 2019

Fair ist anders: Berner KMU fordert gleichlange Spiesse für die Bedag

Berner KMU begrüsst den Entscheid des Regierungsrates und der Finanzkommission den Bericht zur Aktualisierung der Eigentümerstrategie der Bedag Informatik AG zu ergänzen. Berner KMU hat im Rahmen seiner Kampagne «Fair ist anders» bereits mehrfach gefordert, dass die Bedag entweder mit anderen Informatikanbietern auf dem Markt gleichgestellt - d.h. der Kanton Bern unterstellt alle Informatikdienstleistungen dem öffentlichen Beschaffungsrecht - oder dass sie verkauft wird.

» weiterlesen

edit

10. Februar 2019

Ganz im Sinne von Berner KMU: NEIN zum Energiegesetz und zur Zersiedelungsinitiative - JA zum Polizeigesetz

Der Gewerbeverband Berner KMU ist über das heutige NEIN zum Energiegesetz sehr erfreut. Er hat zusammen mit dem Bernischen Hauseigentümerverband und dem Handels-und Industrieverein des Kantons Bern bis zur letzten Minute gegen das teure und unnötige Bürokratiemonster gekämpft. Auch das JA zum Polizeigesetz und das NEIN zur Zersiedelungsinitiative sind ganz im Sinne von Berner KMU.

» weiterlesen

edit

7. Februar 2019

Berner KMU sagt NEIN zum Investitionsfonds

Der Gewerbeverband Berner KMU lehnt das vorgeschlagene Gesetz ab. Er stellt sich damit ausdrücklich nicht gegen die geplanten Investitionen. Berner KMU ist aber ganz klar der Meinung, dass mit diesem Vorgehen die Schuldenbremse umgangen und die langfristige und nachhaltige Gesundung der kantonalen Finanzen gefährdet wird.

» weiterlesen

edit

25. Januar 2019

Rasche Umsetzung hat für KMU-Wirtschaft nun oberste Priorität

Der Gewerbeverband Berner KMU ist mit der geplanten Teilrevision des Baugesetzes zur Mehrwertabschöpfung grundsätzlich einverstanden. Die KMU-Wirtschaft ist auf umsetzbare Ortplanungsrevisionen und Planungssicherheit angewiesen.

» weiterlesen

edit

14. Januar 2019

Energiegesetz fördert teure Bürokratie statt Effizienz

Im Kanton Bern wird am 10. Februar 2019 über eine Revision des Energiegesetzes abgestimmt, das seit 2012 in Kraft ist und schweizweit als eines der strengsten gilt. Statt neue Anreize zum Energiesparen zu schaffen, beschränkt sich die Revision auf starre Vorschriften und Verbote. Diese verursachen hohe Kosten und sind teilweise kontraproduktiv, wie die Vertreter des Nein-Komitees betonen. Sie sehen die vielen freiwilligen Bemühungen in Gefahr, die in den vergangenen Jahren zur erfreulichen Entwicklung im Gebäudebereich beigetragen haben.

» weiterlesen

edit

10. Januar 2019

Schwerpunkte 2019 – Dafür steht Berner KMU
Erste «Berner Erlebnistage Berufsbildung» am 25. und 26. Oktober 2019

Der Leitende Ausschuss des Gewerbeverbandes Berner KMU hat sich gestern und heute in Interlaken zu seiner traditionellen Wintertagung getroffen. Neben der erfolgreichen Kampagne «Fair ist anders» und dem «3. Berner KMU Award» lanciert der grösste Berner Wirtschaftsverband die «Erlebnistage Berufsbildung». Auf diese Weise soll den Jugendlichen, ihren Eltern, Angehörigen und Lehrpersonen die Vorteile einer Berufslehre, sowie die Karrierechancen sicht- und erlebbar gemacht werden.

» weiterlesen