Zum Inhalt wechseln
Verschachtelte Portlets Verschachtelte Portlets
Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige
Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Worum geht es?

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Seit dem 1. September 2012 besteht zwischen dem Kanton Bern (handelnd durch das Kantonsarztamt) und der Universität Bern (Institut für Pathologie) ein Leistungsvertrag betreffend Aufbau und Betrieb eines epidemiologischen (bevölkerungsbezogenen) Krebsregisters für den Kanton Bern. Dieser Leistungsvertrag ist bis 31. Dezember 2018 befristet.

Am 18. März 2016 hat das eidgenössische Parlament das Bundesgesetz über die Registrierung von Krebserkrankungen (Krebsregistrierungsgesetz, KRG) verabschiedet. Mit dem Gesetz werden die Datengrundlagen für die Beobachtung der Entwicklung von Krebserkrankungen, für die Erarbeitung von Präventions- und Früherkennungsmassnahmen, für die Evaluation der Versorgungs-, Diagnose- und Behandlungsqualität sowie für die Unterstützung der kantonalen Versorgungsplanung und der Forschung zu Krebserkrankungen geschaffen. Die Regelung zählt als langfristige Reformmassnahme zu den gesundheitspolitischen Prioritäten des Bundesrates („Gesundheit 2020“). Das KRG legt die Rahmenbedingungen für die Erhebung, die Registrierung und die Auswertung von Daten zu Krebserkrankungen fest. Krebserkrankungen zählen zu den häufigsten nicht übertragbaren Krankheiten und nehmen meist einen schweren Verlauf. Das KRG beinhaltet eine Meldepflicht von diagnostizierten Krebserkrankungen durch Ärztinnen und Ärzte, Spitäler und andere private oder öffentliche Institutionen des Gesundheitswesens. Patientinnen und Patienten können der Registrierung ihrer Daten jederzeit widersprechen. Die Registrierung der Daten erfolgt weiterhin in den von den Kantonen betriebenen Krebsregistern.

Nach Angaben des EDI beziehungsweise des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) sollen das KRG und die Krebsregistrierungsverordnung (KRV) gestaffelt in Kraft treten. Die Bestimmungen, die sich an den Bund richten, sollen auf den 15. März 2018 in Kraft gesetzt werden. Die für die Kantone massgebenden Vorschriften sollen am 1. Januar 2019 in Kraft treten. Bis zu diesem Zeitpunkt haben die Kantone die erforderlichen kantonalen Ausführungsvorschriften zu schaffen. Der definitive Inhalt der KRV sollte laut Aussagen des BAG im Februar 2018 bekannt sein.

Ob die Krebsregistrierungsgesetzgebung des Bundes tatsächlich am 15. März 2018 beziehungsweise am 1. Januar 2019 in Kraft treten wird, kann zum heutigen Zeitpunkt noch nicht mit letzter Sicherheit vorausgesagt werden.

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Stellungnahme Berner KMU

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige
Die Stellungnahme erfolgt bis am 22. Dezember 2017.